Tobias Groten – Vorstandsvorsitzender der Tobit Software AG

Ein Event der Extraklasse  die „Campus Tage“ bei Tobit in Ahaus und das Glück ein kurzes Gespräch mit dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden Tobias Groten führen zu dürfen und jetzt noch das:

Interview zwischen Michael Kleina „TRILUTION“ und Tobias Groten „Tobit Software AG“


– Was denkst du Tobias wo das Thema Mobile Anwendungen noch hingehen wird, sprich was wird es uns bringen?

Wir haben uns alle bereits so sehr an unseren Lebensbegleiter, den wir heute noch immer historisch „Smartphone“ nennen, gewöhnt, dass es ziemlich klar ist, wohin die Reise gehen wird. Nachdem das Smartphone den MP3-Player und auch die Digitalkamera ja schon längst aus unseren Taschen verdrängt hat, sind jetzt die letzten Dinge dran, die wir noch mit uns herumtragen: Geldbörse und Schlüssel.

 

– Jetzt ist der Handel ja an einem Punkt, wo dieser zwischen den Stühlen steht. Einerseits alles was bis heute so funktioniert hat, andererseits vieles in Frage stellen und mit den neuen Möglichkeiten verbinden bzw. erweitern. Oder wie sollten Lösungen deiner Meinung nach aussehen zur Belebung der Innenstädte die immer noch im Kampf mit dem Internet stehen?

Das Internet als Ursache dafür zu sehen, dass es im Einzelhandel und in den Fußgängerzonen irgendwie bergab zu gehen scheint, ist populär und auf den ersten Blick vielleicht auch eine mögliche Erklärung. Aber sie ist dennoch falsch! Meist fehlt den Menschen schlicht das Erlebnis beim Einkaufen. Attraktive Innenstädte mit tollen Geschäften, Entertainment und Cafés und Gastronomie ziehen die Menschen vor die Tür. Nach wie vor. Und dort wo’s schön ist, kaufen sie auch.

– Jetzt ist das Thema Personal heutzutage ein ganz großes, wie sucht und findet Ihr neue Mitarbeiter als auch wie bindet Ihr diese an Euer Unternehmen?

Wir beteiligen uns nicht am großen Headhunting: Mehr als 90% unserer Mitarbeiter kommen aus den eigenen Reihen und haben bei uns gelernt. Wir stecken viel Energie in Bildung und Weiterbildung, bieten neben Ausbildungsplätzen auch interessante Praktikumsplätze und Trainee-Stellen und betreiben bei uns auf dem Campus sogar eine Niederlassung der Westfälischen Hochschule. Und dabei geht es uns nicht um die Bindung von Mitarbeitern. Sondern um Begeisterung! Es gibt keine bessere Bindung als Begeisterung.

– Warum gibt es so wenig große Innovative Startups sprich IT Firmen in Deutschland? Oder Arbeiten diese alle im stillen Kämmerlein?

Das liegt weder am Geld noch an der Bildung oder dem Verstand der Menschen. Sondern in unserer Kultur! Wenn man in Deutschland eine neue, frische, verrückte Idee präsentiert, hört man direkt folgende Antworten: „Ist das wohl erlaubt?“, „Darf man das?“, „Gibt’s das nicht schon irgendwo auf diesem Planeten?“ Genau in dieser Reihenfolge. Der Amerikaner antwortet anders: „This is fucking awesome shit! Let’s do it!“. Wen wundert, warum Google kein deutsches Unternehmen ist, wo es im innersten Kern doch auf der systematischen Verletzung von Urheberrechen basiert? Nämlich auf dem „Crawlen“, also stehlen von Inhalten, an denen sie keine Rechte besitzen.

– Was wünscht du dir persönlich für dich und dein Unternehmen für die Zukunft?

Mir geht es nur um Spaß. Und den definiere ich für mich wie Hannibal vom A-Team: „I love it when a plan comes together.“

 

Es ist wirklich eine fantastische Erfolgsgeschichte die Tobit geschrieben hat und ich kann nur jedem Empfehlen mal die Chance zu nutzen sich alles dort mal anzusehen. Es folgt noch ein Nachbericht zu den Campustagen.

Lasst Euch überraschen.

Euer Michael Kleina

Bildquelle: Tobit Software AG.

Kommentar hinterlassen zu "Tobias Groten – Vorstandsvorsitzender der Tobit Software AG"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*